English-Speaking Cultures

Aktuelle Informationen aus dem Fach English-Speaking Cultures

News from Team Sprachpraxis: Registration Oral Exams SP-2 in WS 18/19

If you want to register for the oral exams for SP-2 in March 2019, you can find all the necessary information on StudIP. There is a study group called "SP-2 Aufbaumodul Englische Sprachpraxis (Pflichtmodul) - Oral Exam WS 18/19". All the information about the exams will be channelled through this study group.

The registration is done via the personal profile of the new module coordinator for SP-2, Dr. Vanessa Herrmann. In order to register for an appointment, please choose the "Termingruppe" called "SP-2 Oral Exams WS 18/19" and then select your time slot. If you have any questions, do not hesitate to contact Dr. Herrmann

Blackademia | Schwarzer Studien- und Stipendientag | 25. November 2018 | HU Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 25. November 2018 von 10-18 Uhr veranstaltet Each One Teach One e.V. (EOTO) den ersten Studien- und Stipendientag für junge Schwarze Deutsche und Menschen afrikanischer Herkunft. - BLACKADEMIA.

am 25. November 2018 von 10-18 Uhr veranstaltet Each One Teach One e.V. (EOTO) den ersten Studien- und Stipendientag für junge Schwarze Deutsche und Menschen afrikanischer Herkunft. - BLACKADEMIA.

Somit richtet sich das gängige Konzept der Studienmessen erstmals direkt an diese Zielgruppe. Neben Informationen zu Studiengängen, Zugangsvoraussetzungen, Stipendienmöglichkeiten sowie dem Freiwilligen Sozialen Jahr im In- und Ausland, haben besuchende Schüler*innen und Studierende die Möglichkeit, sich untereinander zu vernetzen, Schwarze Lehrende und Professionals zu begegnen und sich künftig in die ehrenamtliche Arbeit bei Schwarzen Vereinen oder Hochschulgruppen einzubringen.

Veranstaltungsposter | Konzeptpapier

Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen oder Kommentaren an Jeff Klein (jeffrey.klein@eoto-archiv.de).

Festlicher Studienauftakt im Goethe Theater: Former Parlement of Foules Performance

Für den Abend des Festlichen Studienauftakts haben sich ein paar ehemalige Mitglieder des Parlement of Foules (ehemalige englischsprachige Theatergruppe des FB 10) noch ein letztes Mal zusammengefunden, um das Publikum mit einer besonderen Version von Shakespeares „Romeo & Julia“ zu erfreuen. Unter Michael Claridges Leitung (der die Uni Bremen Ende letzten Semesters leider verlassen hat) stand in der letzten Inszenierung des Parlement of Foules im Juli 2018 Shakespeares „A Midsummernight’s Dream“ im Mittelpunkt. In diesem Stück tritt die fiktive Laienspielgruppe „The Popular Mechanicals“ auf und bietet eine glorios chaotische, völlig überzogene Aufführung. Beflügelt von ihrem vermeintlichen Erfolg nimmt sich diese Gruppe nun den Shakespeare-Klassiker um unglückliche Liebe vor.

Die "former Foules" hoffen, das Publikum und neue Studierende für englischsprachiges Theater an der Uni Bremen zu begeistern und freuen sich auf zukünftige Theaterprojekte im FB 10.

Festlicher Studienauftakt - Freitag, 23. November 2018

Beginn 19 Uhr, ab 18.30 Uhr Einlass im Theater am Goetheplatz, Bremen

Tickets für den Festlichen Studienauftakt gibt es in der Universitäts-Schreibwarenhandlung in der Glashalle und in der Mensa.

Weitere Infos unter https://www.zsb.uni-bremen.de/OWoche/index.php?seite=veranstaltung&id=2601

und https://www.facebook.com/events/1028068007397708/

Einführungsvortrag der Ringvorlesung Gender Culture Feminism

Liebe KollegInnen, liebe Studierende, liebe Interessierte,

wir möchten Sie zum Einführungsvortrag der Ringvorlesung Gender Culture Feminism, die in diesem Wintersemester zum dritten Mal durchgeführt wird, herzlich einladen. Für diesen Vortrag konnte die national und international bekannte Geschlechterforscherin PD Dr. Gabriele Dietze aus Berlin gewonnen werden. Sie wird am kommenden Mittwoch zum Thema "Right-Wing Sounds. Populist Female Popmusic" sprechen. Der Vortrag und die anschließende Diskussion finden auf Englisch statt.

Ringvorlesung Gender Culture Feminism FB10 English-Speaking Cultures

Gabriele Dietze (Berlin): "Right-Wing Sounds. Populist Female Popmusic"

Mittwoch, den 7. November 2018  16-18 UHR GW2 B 2900

Organisation: Dr. Karin Esders (esders[at]uni-bremen.de) in Zusammenarbeit mit den Dezentralen Frauenbeauftragten des FB10

World Englishes on YouTube: Using and analyzing video clips as teaching samples

Einladung zum Gastvortrag – FB 10 – English-Speaking Cultures – English Linguistics/Fremdsprachendidaktik Englisch

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Studierende,

wir möchten Sie sowie alle Interessierten recht herzlich einladen zum Gastvortrag von Prof. Dr. Edgar W. Schneider (Regensburg). Prof. Schneider spricht zum Thema:

„World Englishes on YouTube: Using and analyzing video clips as teaching samples“

Der Vortrag findet am 26.11.2018 von 14:45 - 15:45 Uhr im Gebäude Cartesium in der Rotunde statt.

8. Hochschulmesse Studium und Praktikum im Ausland

Hochschulmesse Studium und Praktikum im Ausland am 14.11. 2018

Informationen rund um das Thema Studium und Praktikum im Ausland
Herzliche Einladung an alle Studierenden, sich ausführlich über das Thema Studium und Praktikum im Ausland zu informieren!

Länder-Spezial Kanada

Von 12.05 bis 13.05 findet im Raum GW2, B 3009 eine Veranstaltung speziell zum Auslandsaufenthalt für Studierende des Fachbereich 10 statt.

Wann: 14. November 2018 von 10 - 16 Uhr

Wo: Treppenhaus des GW2 

Alle Informationen:  Hochschulmesse

"Violence, Freedom Struggles and the Death of Black Desire" Prof. Dr. Frank Wilderson (University of California, Irvine)

NEW -- NEW -- NEW --NEW

Prof. Dr. Frank Wilderson (University of California, Irvine/ Research Ambassador Universität Bremen) will give a public lecture entitled:

“Violence, Freedom Struggles and the Death of Black Desire”

October 22nd,  4 pm (!!)  --- new time---

Building GW2, University Boulevard 13, Room B1216

You are most cordially invited!

The talk will be based on his current book project. Wilderson is a prize-winning writer, dramatist, filmmaker and critic. He is the author of two previous books, INCOGNEGRO. A MEMORY OF EXILE AND APARTHEID (2008) and RED, WHITE AND BLACK: BLACK CINEMA AND THE STRUCTURE OF US ANTAGONISMS (2010), as well as numerous articles in print and online.

(See https://www.faculty.uci.edu/profile.cfm?faculty_id=5296)

We are happy to welcome back our 'research ambassador' at Irvine, Prof. Wilderson, and are looking forward to meeting you and him at his talk!

best greetings

Sabine Broeck

White awareness - Black empowerment

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Studentinnen und Studenten,

gern möchte ich Sie auf die Auftaktveranstaltung des Pilotprojektes White awareness - Black empowerment aufmerksam machen, die am Montag, den 22. Oktober 2018, ab 18 Uhr, s.t. im HS2010 (Keksdose) stattfindet. Josephine Apraku und Dr. Jule Bönkost vom Institut für diskriminierungskritische Bildung, Berlin, werden in diesem Rahmen ihre Arbeit in einem Vortrag vorstellen.

Mit dieser Initiative möchten wir Studierenden und Lehrenden Anregungen geben, um Alltagsrassismus und Diskriminierung zu reflektieren und nachhaltig zu bekämpfen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie bei dieser Veranstaltung dabei sein könnten.

Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

mit besten Grüßen,
Karin Esders

Herzlich Willkommen im Studiengang E-SC/Englisch an der Universität Bremen!

English Version below.

Einführungsveranstaltungen English-Speaking Cultures (Bachelor), Profilfach, Komplementärfach und Lehramtsoption (in folgenden Sprachen: Englisch/Deutsch)

Alle in diesem Studiengang immatrikulierten Studierende werden gebeten an den Einführungsveranstaltungen in der Orientierungswoche teilzunehmen. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme verpflichtend ist. Sie werden von Studierenden und Fakultätsmitgliedern herzlich begrüßt und erhalten wichtige Informationen zum Studiengang und den Lehrveranstaltungen im ersten Semester. Es kann wahlweise die Einführungsveranstaltung am Mittwoch, den 10.10.2018, von 12:00 Uhr -14:00 Uhr oder die am Donnerstag, den 11.10.2018 von 14:00 Uhr - 16:00 Uhr besucht werden. Wir freuen uns sehr, Sie begrüßen zu können.

  • Mittwoch - 10.10.2018, 12:00 Uhr - 14:00 Uhr - Raum: GW2 B 3009
  • Donnerstag, 11.10.2018 , 14:00 Uhr - 16:00 Uhr Raum: GW2 B 2890

Weitere Angebote des Faches E-SC in der Orientierungswoche: https://www.zsb.uni-bremen.de/OWoche/index.php?seite=veranliste&type=fach&id=44

Weitere Informationen zur Orientierung auf dem Campus finden Sie hier: https://www.uni-bremen.de/en/universitaet/campus/site-plan/

Bitte informieren Sie sich über die zu belegenden Veranstaltungen in Ihrer jeweiligen Fächerkombination: Studienverlaufspläne 1. Jahr.

Zusätzliche Unterstützung in der Orientierungswoche und während des gesamten Studiums bietet der Studiengangsausschuss (StugA) English-Speaking Cultures/Englisch der Universität Bremen.

Vorlesungsverzeichnis im WiSe 2018/19: http://www.fb10.uni-bremen.de/anglistik/lvv.aspx


Welcome session and introduction to the study programme B.A. English-Speaking Cultures (Major, minor and Teacher training options)

All students enrolled for the upcoming winter term are warmly invited to join us for an official welcome session on either Wednesday 10th October 2018 from 12:00 noon to 02:00 p.m. OR Thursday 11th October 2018 from 02:00 p.m. to 04:00 p.m. Meet the faculty staff and fellow students and receive first-hand information on how to get started in the following week! Please do attend one of these two sessions and remember that attendance is mandatory.

“Introduction to the B.A. programme English-Speaking Cultures” (in English and German)

  • Wednesday 10th October 2018 from 12:00 noon to 02:00 p.m. – location: GW2 B 3009
  • Thursday 11th October 2018 from 02:00 p.m. to 04:00 p.m. – location: GW2 B 2890

Please explore the campus map for further details: https://www.uni-bremen.de/en/universitaet/campus/site-plan/

Study plans for first-semester-students: http://www.fb10.uni-bremen.de/anglistik/ba2/profil/studienplan.aspx

The student council E-SC at the University of Bremen welcomes and supports you: https://esc.stugen.uni-bremen.de/

Online course programme WiSe 2018/19: http://www.fb10.uni-bremen.de/anglistik/lvv.aspx

Einführungsveranstaltung English-Speaking Cultures (Master) – (in englischer Sprache)

English Version below.

Alle in diesem Studiengang immatrikulierten Studierende werden gebeten an der Einführungsveranstaltung in der Orientierungswoche teilzunehmen. Bitte beachten Sie, dass die Teilnahme verpflichtend ist. Sie werden von Studierenden und Fakultätsmitgliedern herzlich begrüßt und erhalten wichtige Informationen zum Studiengang und den Lehrveranstaltungen im WiSe 2018/19.

Dienstag, 9. Oktober 2018 im Zeitraum von 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

“Introduction to the M.A. programme English-Speaking Cultures: Language, Text, Media”

Ort: SFG 0140 -„Seminar- und Forschungsverfügungsgebäude“ (Enrique-Schmidt-Straße). Der Raum befindet sich im Erdgeschoss. Weitere Informationen zur Orientierung auf dem Campus finden Sie hier: https://www.uni-bremen.de/en/universitaet/campus/site-plan/

Zusätzliche Unterstützung in der Orientierungswoche und während des gesamten Studiums bietet der Studiengangsausschuss (StugA) English-Speaking Cultures/Englisch der Universität Bremen.

Vorlesungsverzeichnis im WiSe 2018/19: http://www.fb10.uni-bremen.de/anglistik/lvv.aspx

Weitere Angebote des Faches E-SC in der Orientierungswoche: https://www.zsb.uni-bremen.de/OWoche/index.php?seite=veranliste&type=fach&id=44


Welcome session and introduction to the study programme M.A. English-Speaking Cultures: Language, Text, Media

All students enrolled for the upcoming winter term are warmly invited to join us for an official welcome session on Tuesday 9th October 2018 from 2:00 p. m. to 4:00 p.m. Meet the faculty staff and fellow students and receive first-hand information on how to get started in the following week! Please do attend this session.

“Introduction to the M.A. programme English-Speaking Cultures: Language, Text, Media” (in English)

Location: SFG 0140 -„Seminar- und Forschungsverfügungsgebäude“ (Enrique-Schmidt-Straße). The room is located on the ground floor. Please explore the campus map for further details: https://www.uni-bremen.de/en/universitaet/campus/site-plan/

The student council E-SC at the University of Bremen welcomes and supports you: https://esc.stugen.uni-bremen.de/

Further events during freshers’ week: https://www.zsb.uni-bremen.de/OWoche/index.php?seite=veranliste&type=fach&id=44

For detailed instructions regarding your study plan, online course registration and other issues please explore the following link: https://blogs.uni-bremen.de/maesc/

Programmauschreibung der Fulbright-Kommission für angehende Lehrkräfte aller Schulformen und Fächer

„Diversity and Inclusion in the Classroom” an der Ohio State University, vom 30. März bis 20. April 2019.

Das vollfinanzierte Seminarprogramm bietet einen Überblick über die amerikanischen Schul- und Bildungspolitik, die Struktur des Schulsystems in den USA, die pädagogische Ausbildung von Lehrpersonal an amerikanischen Hochschulen und einen unmittelbaren Einblick in den Schulalltag an verschiedenen Schultypen. Darüber hinaus erhalten die TeilnehmerInnen die Gelegenheit zum Erwerb von „Soft Skills“ wie Projekt- und Teamarbeit, Präsentationsfähigkeiten und die Erweiterung ihrer rhetorischen Fähigkeiten in englischer Sprache.

Das dreiwöchige Programm richtet sich u.a. an angehende Lehrkräfte ab dem 5. Fachsemester, die im Wintersemester 2018/2019 als Vollzeitstudierende in einem Bachelor- oder Masterprogramm eingeschrieben sind und selbst einen Migrationshintergrund haben.

Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2018.

Ausführliche Informationen zu dem Stipendienprogramm sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie auf unserer Website unter:
https://www.fulbright.de/programs-for-germans/lehrer-innen/diversity-and-inclusion-in-the-classroom

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Annina Kull unter diversityprograms@fulbright.de gerne zur Verfügung.

Praktikumsplatz-Angebot für die Bereiche Englisch, Lehramt, Sprachlehrer, Sprachwissenschaften

Land, Ort: Großbritannien, Canterbury
Einrichtung: Simon Lanton Girls' Grammar School
Ansprechpartner: Frau Rutgard Rumpel
Telefon: 01227 463711
Email: post[at]langton.kent.sch.uk
Webseite: www.langton.kent.sch.uk
Start / Dauer: flexibel / flexibel
Bezahlung: unbezahlt

Beschreibung: Wir bieten Lehramtsstudierenden im Rahmen des Erasmus Programms die Möglichkeit, ein Praktikum an unserer Schule zu absolvieren. An meinem letzten Arbeitsplatz habe ich im Lauf der Zeit zehn Erasmus Studenten von verschiedenen Unis betreut. Das Praktikum gibt Studierenden die Chance, ihr Englisch zu verbessern, das britische Schulsystem aus erster Hand kennenzulernen und Erfahrungen beim Unterrichten von Deutsch als Fremdsprache zu sammeln. Den Studierenden werden entsprechend ihren Sprachkenntnissen, ihrer Persönlichkeit und ihren Interessen verschiedene Aufgaben anvertraut: Diese können von der Unterstützung der Lehrer im Klassenzimmer, dem Abnehmen mündlicher Prüfungen, dem Unterrichten von Kleingruppen bis hin zum selbständigen Klassenunterricht reichen. Leider handelt es sich um ein unbezahltes Praktikum. Wir helfen den Studierenden jedoch, eine bezahlbare Unterkunft in Canterbury zu finden (auf Wunsch bei einer Familie) und werden sie in unserer Fremdsprachenabteilung in jeder Hinsicht unterstützen. Grammar Schools entsprechen vom Leistungsniveau deutschen Gymnasien. Unsere Schülerinnen sind 11 bis 18 Jahre alt. In der Oberstufe steht die Schule auch Jungs im Alter von 17 und 18 Jahren offen. Wir können interessierten Studierenden auch ein Praktikum an unserer Partnerschule, einer Grammar School for Boys, vermitteln.

Studierende können das Anfangsdatum und die Länge des Praktikums frei wählen. Studierende, die ich in der Vergangenheit betreut habe, sind zwischen 2 und 6 Monaten geblieben. Alle waren bei ihrer Rückkehr begeistert von ihrem Praktikum und wären gerne noch länger geblieben.

Interessierte Studierende möchten uns einen Lebenslauf und einen letter of motivation e-mailen. Sie können sich auf unserer Webseite informieren:

Stipendium: Mögliche Förderung über ERASMUS-Stipendien für Auslandspraktika.

Ausschreibung für Studierende - Förderung von studentischen Forschungsprojekten

Das Lehrprofil der Universität Bremen ist konsequent auf Forschendes Lernens ausgerichtet. Forschendes Lernen als didaktisches Prinzip umfasst aktivierende Lehrmethoden, aber auch Nähe zur aktuellen Forschung und zu Forschungsprozessen und deren Reflexion. Das 2016 vom Akademischen Senat verabschiedete Leitbild für Lehre und Studium formuliert unseren Anspruch als „Universität des Forschenden Lernens“: Forschendes Lernen bietet allen Studierenden die Möglichkeit, sich im reflexiven Diskurs zu verantwortungsvollen und kritisch denkenden Persönlichkeiten mit starker fachlicher Kompetenz zu entwickeln.

Aus Mitteln der Nowetas-Stiftung können in den Jahren 2018 bis 2020 studentische Forschungsprojekte finanziell unterstützt werden. Entsprechend können sich in jedem Semester (bis Wintersemester 2020/2021) Gruppen von Studierenden mit ihren eigenen Forschungsprojekten um die Mittel bewerben.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Ausschreibung.

2nd World Congress on Undergraduate Research vom 23. bis 25. Mai 2019 at the University of Oldenburg

Call for Participation: Invitation to Undergraduate Researchers

Are you an undergraduate student eager to share and discuss your research results with peers as well as faculty from around the world? Are you interested in working together on global issues?

Present your research at the 2nd World Congress on Undergraduate Research, an interdisciplinary congress clustered around six major research themes addressing some of the most significant challenges the global community is facing today.

Interested? Questions?

Learn more at https://uol.de/en/worldcur2019

Get in touch with us through our official Facebook page or by email: WorldCUR2019@uol.de

Hochdotierte Stipendien für US-amerikanische Spitzenuniversitäten

Sie möchten an einer amerikanischen Spitzenhochschule Ihren Masterabschluss oder einen Forschungsaufenthalt absolvieren? Dann bewerben Sie sich auf die Programme ERP und McCloy. Mit beiden Programmen fördert die Studienstiftung des deutschen Volkes Studien- und Forschungsaufenthalte an US-amerikanischen Spitzenuniversitäten.

Ziel beider Programme ist es, die transatlantische Verständigung zu stärken und hochqualifizierte Nachwuchskräfte, die eine Tätigkeit im öffentlichen Sektor anstreben, zu fördern und miteinander zu vernetzen.

Während das McCloy Programm Mastervorhaben an der Harvard Kennedy School fördert, unterstützt das ERP-Stipendienprogramm Studien- und Forschungsvorhaben an amerikanischen Spitzenuniversitäten USA-weit. Beide Programme richten sich an exzellente Absolventen aller Fächer, die zum Zeitpunkt des Studienbeginns in den USA mindestens über einen Bachelor-Abschluss verfügen. Neben den Lebenshaltungs- und Reisekosten können in den Programmen Studiengebühren in Höhe von mehr als 55.000 USD (McCloy) und 25.000 USD (ERP) übernommen werden.

Mit der Aufnahme in die Programme geht auch eine Aufnahme in die Studienstiftung des deutschen Volkes einher.

Weitere Informationen zu den Programmen Sie in den angefügten Flyern und auf der Homepage der Studienstiftung:

McCloy: www.studienstiftung.de/mccloy/
ERP:  www.studienstiftung.de/erp/

Virtual Canadian Studies

Wintersemester 2018/19

Zum einen möchte ich Sie herzlich einladen, die angehängten Informationen zu den Virtual Canadian-Studies-Kursen für das kommende Wintersemester 2018/2019 zur Kenntnis zu nehmen und mit interessierten Studierenden zu teilen. Im Wintersemester werden folgende VCS-Kurse angeboten:

  • VCS Linguistique « Les variétés du français canadien », Dr. Edith Szlezák, Regensburg.
  • VCS Linguistique: « Les identités linguistiques en francophonie (politique/ culture/ langue », Dr. Alex Demeulenaere, Trier.
  • VCS Native Studies: „Indigenous Nations of Canada – Plateau Region“, Dr. des. Renate Bartl, München.

Anmeldung ist bis Mitte Oktober an Dipl. Dolm. Annekatrin Metz (metzanne@uni-trier.de) möglich. Sie finden den neuen Flyer mit allen relevanten Informationen im Titel oben.

Weitere Informationen zu den Virtual Canadian Studies finden Sie unter: http://www.kanada-studien.org/angebote-fur-studierende/virtual-canadian-studies/

A Midsummer Night’s Dream

by William Shakespeare and co.

After over 20 years as Bremen University’s English-language drama group, the Foules will take the stage at Schnürschuh Theater for the very last time.

To give you a proper goodbye, this not-so-dreamy Midsummer-Night’s Dream will take you from the safety of the city to the mysterious depths of the forest - where the wifi is weak and the magic is strong. Live music, epic dance moves and raging hormones included! 

“A Midsummer-Night’s Dream (more or less…)” combines Shakespeare’s classic with additional material from “The Popular Mechanicals” by Tony Taylor and Keith Robinson, as well as with the Foules’ own special brand of madness.

Nach über 20 Jahren als englischsprachige Theatergruppe der Universität Bremen werden die Foules nun zum allerletzten Mal die Bühne des Schnürschuh Theaters erobern.

Als gebührender Abschied wird dieser nicht sehr verträumte Mittsommernachtstraum von der modernen Sicherheit der Stadt in die mysteriösen Untiefen des Waldes führen - wo statt WLAN nur Magie in der Luft liegt.

„A Midsummer-Night’s Dream (more or less…)“ kombiniert Shakespeare’s Klassiker mit zusätzlichem Material aus „The Popular Mechanicals“ von Tony Taylor und Keith Robinson, sowie mit der gewohnten Foules Mischung aus Livemusik, Tanz und einer Prise Irrsinn.

TOEFL-Test jetzt auch in Bremen möglich

Stipendiaten (Freemover) gesucht für Australien, Neuseeland und Kanada 2018-2019

Praktikumsplatz-Angebot International Office, Newcastle University, UK

Call for Papers: GeschlechterKampfRegeln – Möglichkeiten und Grenzen der geschlechtsspezifischen (Selbst)Ermächtigung in den Künsten von der Antike bis zur Gegenwart

Studentischer Workshop des Studiengangs Komparatistik / Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Paderborn; 26. – 27. September 2018

WHAT DOES IT MEAN TO "DECOLONIZE"?

Democracy and the Others of Europe

9th Decolonial Summer School

19th of June – 5th of July 2018

University College Roosevelt | Middelburg - The Netherlands

REGISTER HERE:

https://www.utrechtsummerschool.nl/courses/social-sciences/what-does-it-mean-to-decolonize-democracy-and-the-others-of-europe

Kanada- und Québec-Studientag – 16.Mai 2018 – 09:00 Uhr – 21:00 Uhr

Kanada- und Québec-Studientag – 16.Mai 2018 – 09:00 Uhr – 21:00 Uhr

Veranstaltungsort: Universität Bremen, Rotunde im Cartesium, Enrique-Schmidt-Str. 5

Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Bremer Instituts für Kanada-und Québec-Studien (BIKQS) findet am Mittwoch, dem 16.05.2018 der 2. Kanada- und Québec-Studientag statt. Das Programm des Studientages reicht dabei von einer Retrospektive unserer Institutsaktivitäten, die Fortsetzung der Bremen-Guelph-Lecture, über weitere Vorträge bis hin zu Informationen über unser Studierendenaustauschprogramm. Die Veranstaltung wird ein breites Publikum von Studierenden, Lehrenden und MitarbeiterInnen verschiedener Fachbereiche der Universität Bremen und die interessierte Öffentlichkeit anziehen. Die geplante Lesung mit den kanadischen AutorInnen Ann Eriksson und Gary Geddes entfällt leider aus gesundheitlichen Gründen.

Wir möchten Sie recht herzlich dazu einladen und würden uns sehr über Ihre Teilnahme freuen.

Veranstalter: Bremer Institut für Kanada-und Québec-Studien - BIKQS (http://www.fb10.uni-bremen.de/bikqs/kanadatag2018/default.aspx)

1. Direktorin Prof. Dr. Kerstin Knopf

2. Direktorin Dr. Katrin Mutz

Kontakt für weitere Informationen: Dr. Jana Nittel (jnittel@uni-bremen.de)

Poster | Programmflyer

Third Bremen-Guelph Lecture – Everybody is welcome!

Wednesday, 16th May 2018

10:45 – 12:00 h

Universität Bremen; Rotunde im Cartesium, Enrique-Schmidt-Str. 5

Dr. Adam Sneyd – Associate Professor, Department of Political Science, University of Guelph, Canada

“Commodity Politics: Contesting Responsibity in Cameron”

Abstract: In his talk, Dr. Adam Sneyd will discuss initial findings from a
research project that he is leading in Cameroon on the politics of palm oil,
cocoa, sugar, gold and the oil pipeline. His recently completed PhD student,
Dr Steffi Hamann, a Bremen graduate, conducted field research for this
project. The talk focuses on the new politics associated with 'responsibility'.
Stakeholders in commodity projects make increasing use of this term. In what
ways, if any, is the new politics of more 'responsible' commodities changing
business-as-usual in Cameroon

Contact: Dr. Jana Nittel (jnittel@uni-bremen.de)

Poster

CALL FOR APPLICATIONS

UNIVERSITY OF BREMEN - APPLICATION DEADLINE 15 JULY 2018

The master’s degree in “English-Speaking Cultures: Language, Text, Media” is a programme for students with a background in English Studies, North American Studies, English Linguistics and Comparative Studies (with a focus on English Linguistics or Literatures and Cultures in English), or related subjects.

The curriculum allows students to define their own fields of specialisation, drawing freely on the areas of language, text, and media within a highly flexible, research-based, structured teaching programme. Students build their own focus by concentrating on one of the three profile areas covered by the programme: (1) British, North American, and Postcolonial Literatures; (2) Linguistics: Varieties, Medialities, and Applications (including language variation and innovation, contact linguistics, multimodal linguistics, trans-, multi- and intermediality studies, as well as language teaching and assessment); and (3) British, North American, and Postcolonial Cultural History (including the analysis of cultural artefacts and materials). In addition, students develop specific competences in advanced communication focusing on the use of English in the professional world, refining their investigation, presentation, and negotiation skills.

All courses are taught in English.

Stipendienprogramm zur Teilnahme an der Fulbright Diversity Initiative in den USA 2018

Für junge Studierende mit Migrationshintergrund an deutschen Fachhochschulen und Universitäten bieten wir ein Sommerstudienprogramm an, das in das Studium und Leben auf einem amerikanischen Hochschulcampus einführt. Das Programm findet statt vom 18. August bis 15. September 2018 an der Trinitity University in San Antonio, Texas und bietet den TeilnehmerInnen im Rahmen von Seminaren und Workshops eine Einführung in die Geschichte, Politik und Gesellschaft der USA.

Das Fulbright Sommerstudienprogramm richtet sich an junge Studierende mit Migrationshintergrund, die im akademischen Sommersemester 2018 im 2. bis 4. Fachsemester ihres Bachelor-Programms ihrer deutschen Fachhochschule oder Universität in einem Vollzeitstudium eingeschrieben sind. Studierende in anderen Fachsemestern, in Master-Programmen, in Dualen Studiengängen oder an Hochschulen im Ausland können bei diesem Programm nicht berücksichtigt werden.

Ausführliche Informationen zu dem Stipendienprogramm und Bewerbungsunterlagen sind hinterlegt unter: https://www.fulbright.de/programs-for-germans/studierende-und-graduierte/diversity-initiative

Bewerbungsschluss ist der 20. März 2018.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Ines Horbert als Projektverantwortliche gern per E-Mail unter diversityprograms@fulbright.de zur Verfügung.

CfP for an international conference on Black Power in the Black Americas

CfP for an international conference on Black Power in the Black Americas, Oct 18-20, 2018, Center for InterAmerican Studies, Univ. of Bielefeld

http://uni-bielefeld.de/ias/blackamericas/conference.html

CALL FOR PARTICIPANTS

SUMMER SCHOOL FOR SEXUALITIES, CULTURES, AND POLITICS

(20-25 August 2018, Belgrade, Serbia)

organized by

Research Center for Cultures, Politics and Identities (IPAK.Center) and Department for Critical Political Studies (Faculty for Media and Communications, Singidunum Univeristy, Belgrade)

FULL DETAILS HERE: http://www.ipakcentar.org/summer-school

Fulbright Doktorandenprogramm

Im Doktorandenprogramm fördern wir vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftler/innen, die am Beginn ihrer Promotion stehen und im Rahmen Ihrer Dissertation ab Oktober 2018 ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule durchführen.

Bewerbungsschluss ist der 15. März 2018.

http://www.fulbright.de

Stipendienprogramm zur Teilnahme am „Fulbright American Studies Institute“ 2018

Für HochschullehrerInnen, für DoktorandInnen und HabilitandInnen, deren Lehr- und/ oder Forschungstätigkeit im geistes- oder gesellschaftswissenschaftlichen Fachbereich – mit einem klaren Amerikabezug - liegt, bieten wir ein interdisziplinäres Fortbildungsseminar an.

Das Programm wird vom 15. bis 29. September 2018 an der San Francisco State University organisiert und widmet sich in diesem Jahr dem Thema “Love and Rage: The 1960s and Contemporary U.S. Culture and Politics”

Ausführliche Informationen zu dem Stipendienprogramm und Bewerbungsunterlagen sind auf unserer Webseite hinterlegt unter https://www.fulbright.de/programs-for-germans/nachwuchswissenschaftler-innenund-hochschullehrer-innen/american-studies-institute

Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2018. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Monique Getter als Projektverantwortliche gern per E-Mail unter specialprograms[at]fulbright.de zur Verfügung.

Wissenschaftstag Geschlechterforschung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

am 18.12.17 wird es einen Wissenschaftstag Geschlechterforschung geben, der den vielfach zu beobachtenden Angriffen gegen die Gender Studies eine klare wissenschaftliche Positionierung entgegensetzt.

Viele Kolleg*innen, Zentren und Institute werden sich deutschlandweit in unterschiedlicher Weise daran beteiligen. An manchen Universitäten werden Forschungsverbünde auf der Webseite bekannt gemacht oder Veröffentlichungen von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern angezeigt. 

Unter dem hashtag: #4genderstudies werden alle Aktionen/Beiträge gesammelt, um die Bedeutung, Dichte und Vielfalt der Gender Studies zu dokumentieren. Der hashtag: #4genderstudies fungiert als Sammelort für Aktivitäten, Äußerungen, Stellungnahmen zum und am 18.12. 2017. Der hashtag kann bereits jetzt bespielt werden, die Kolleg_innen des Margherita-von-Brentano-Zentrums der FU Berlin werden die Beiträge via storify bündeln und sichtbar machen –herzlichen Dank dafür!

Es wäre überaus wichtig, dass auch unsere Universität an diesem Aktionstag teilnimmt und dies mit einer Presseerklärung bekannt macht.

Mit besten Grüßen
Dr. Karin Esders